Belgische F-16 fangen russische Militärflugzeuge über der Nordsee ab

30/03/2021, 08:00
F-16 belge

Zwei belgische F-16 sind am Montagmorgen losgeflogen, um zwei russische Militärflugzeuge über der Nordsee abzufangen. Die russischen Maschinen näherten sich dem niederländischen Luftraum. Belgien ist derzeit für die Verteidigung des Luftraums der Benelux-Staaten zuständig. 

Die belgischen F-16 sind am Montagmorgen vom Luftwaffenstützpunkt in Florennes in der Wallonie abgeflogen, um die russischen Tupolev Tu-142 nördlich der niederländischen Küste und den friesischen Inseln Terschelling und Ameland abzufangen.

Die zwei russischen Kampfflieger waren ohne Transponder (Funkkommunikation) unterwegs und näherten sich dem niederländischen Luftraum. Sie nahmen Kurs auf das Vereinigte Königreich, wo sie von der britischen Luftwaffe abgefangen wurden.

Belgien ist derzeit für die Verteidigung des Benelux-Luftraums zuständig. Es ist das zweite Mal, dass die F-16 ausrücken mussten, um russische Flugzeuge abzufangen. Das erste Mal war am 15. Januar 2018.

Source: VRT Nws (Stefan Grommen, Martina Luxen)